Ihr Ratgeber - Was sind freie Radikale

Beitragsseiten
Ihr Ratgeber
Gesundes Wasser
Das beste Hunza Salz
Xylit statt Zucker
Stevia Zucker-Ersatz
Glutamate meiden
Was sind freie Radikale
Echte gruene Smoothies
Wildkraeuter sammeln
Sprossen und Keimlinge
Milchsaeure Bakterien
Alle Seiten

Was sind freie Radikale?

Bildbaustein freie Radikale auf ideewww.deFreie Radikale, auch Oxidantien genannt, sind Moleküle die unsere Zellen schädigen.

 

Oxidantien sind Sauerstoff-Verbindungen und entstehen innerhalb und außerhalb unseres Körpers. Sie lassen unsere Zellen altern.

 

Natürliches Vitamin C ist der beste Schutz gegen diese Oxidantien. Darum werden neben Vitamin C auch Vitamin E, Zink und Mangan als die wichtigsten Antioxidantien (Radikalfänger) bezeichnet. Sie werden Zellvitalstoffe genannt und fangen die freien Radikalen ab.

 

Das Gleichgewicht zwischen freien Radikalen und Antioxidantien entscheidet mit darüber, wie schnell unser Körper altert. Erfahren Sie mehr in diesem kostenlosen Video:

 

Das finden Sie hier:

1. Video 'Freie Radikale'

2. Diese Lebensmittel enthalten viele Antioxidantien (Radikalfänger)

3. Ein paar Regeln für den Umgang und Genuss von Antioxidantien

 

 

 

nach oben

 

Diese Lebensmittel enthalten viele Antioxidantien

 

Obst vom Bauern um die Ecke

    Äpfel, Birnen, Kirschen, Blaubeeren, schwarze Johannisbeeren, Pampelmusen, Zitronen, Apfelsinen, Trauben mit Kernen, Granatäpfel, Erdbeeren usw.

Gemüse und Salate

    Rosenkohl, Grünkohl, Brokkoli, Mohrrüben, Sellerie, Wirsing, Weißkohl, Rotkohl, Blumenkohl, Gurken, Paprika, Tomaten, Radieschen, Kohlrabi, Linsen, Spinat, Blattsalat, Feldsalat, Sprossen usw.

Nüsse und Samen

  • Mandeln, Paranüsse, Haselnüsse, Sonnenblumenkerne, Kürbiskerne, Walnüsse, Muskatnus gerieben, Erdnüssen (ungesalzen), Leinsamen (geschrotet), Hanf usw.

Kräuter

  • Petersilie, Basilikuim, Rosmarin, Kurkuma mit Pfeffer (erhöht die Zellverfügbarkeit um das 1000-fache), Knoblauch, Zwiebel, Ingwer, Löwenzahn, Brennnessel, Gerstegras, Dinkelgras, Kamutgras usw.

nach oben

 

Ein paar Regeln für den Genuss von Antioxidantien

 

  • Biologisch angebaute Lebensmittel unbedingt bevorzugen
  • Lebensmittel frisch und so kurz wie möglich verarbeiten
  • Möglichst kurze Lagerzeit
  • Früchte und Gemüse mit Schale oder Blättern verzehren
  • Nicht gemeinsam mit Milch verzehren
  • Frisch vom Bauern besorgen
  • Lebensmittel nicht zugeschnitten stehen lassen
  • So schonend wie möglich erhitzen (Dampfgaren)
  • Kurkuma und Schwarzen Pfeffer zu gleichen Teilen gemischt, erhöht 1000-fach die Zellverfügbarkeit von Antioxidantien, wenn man die Speisen damit würzt.

 

 

nach oben