Video Anleitungen

Beitragsseiten
Video Anleitungen
Mauszeiger aendern
Fotos Bilder bearbeiten
Skype kostenlos
Favicon fuer Website und Blog
YouTube Suche Musik und Filme
Ein Blog erstellen
Interaktives Gedaechtnistraining
Amazon Suche Buecher und mehr
Ebay Suche kleine Preise finden
Google Maps Ein Ziel schnell finden
Ein sicheres Passwort erstellen
OpenOffice das kostenlose Buero Paket
10 Finger Technik Kurs und Speedtest
Gratis-Video-Audio-Foto-Bild-Converter
Kurz-Url-erstellen-Links-kuerzen
PDF-erstellen-zusammenfuegen-bearbeiten
Text-Uebersetzung-Translator-Tool
Steuer-Rechner-Lohn-und-Gehalt
BMI-Rechner-Body-Mass-Index
Ein Mind-Map-erstellen
Snipping-Tool-Plus-fuer-Windows
Antivir kostenloser Virenschutz
Alle Seiten

 

Hier finden Sie Video-Anleitungen zum Thema Notebook und Internet. Es werden Wege und Lösungen aus der Praxis für die Praxis kostenlos weitergegeben. Klicken Sie dazu einfach rechts auf die Videosanleitungen. (siehe auch das Einleitungsvideo: Videos richtig nutzen macht schlau.)

 

-------------------------------- >

 

 

Diese Senioren Internet- und Computerkurs Videoanleitungen sind für alle, die schon ein wenig mit Notebook und Internet vertraut sind. Hier zeigen professionelle Video-Lektionen, wie man einen Mauszeiger installiert/ändert, Bilder bearbeitet und eine Fotomontage erstellt.

 

Mit Skype kostenlos telefonieren und sich dabei auch noch sehen, sicher bei Ebay etwas kaufen oder verkaufen, bei Amazon ein Schnäppchen machen, und vieles, vieles mehr... Lesen Sie dazu auch den Artikel: "Wieso Video-Tutorials das Weiterbilden von Wissen erleichtern"

 

Diese Video-Anleitungen helfen Ihnen weiter. Hier finden Sie Lösungen zu verschiedenen Themen rund um Notebook und Internet. Sie werden es lieben...  ;-)

nach oben

 

Einleitungsvideo zu dieser Video-Serie

Tipps, wie Sie die Lernvideos richtig nutzen, z.B.: Ein Video auf den gesamten Bildschirm vergrößern, die Pausenfunktion nutzen u.v.m. So haben Sie den größten Nutzen von diesen kostenlosen Video-Anleitungen.

 

nach oben

 

Wieso Video-Tutorials das Weiterbilden von Wissen erleichtern


Mit Videoanleitungen lassen sich interessante Wissensgebiete, beispielsweise aus dem Bereich Internet und Notebook, sehr anschaulich erlernen und erweitern. Die Vielzahl an kurzen Anleitungen und Videofilmen im WorldWideWeb, in Blogs und auf Webseiten hat in den letzten Jahren, nicht zuletzt durch die Internetplattform YouTube, extrem zugenommen. Die genaue Anzahl kann man nur schwer schätzen, da weltweit jede Sekunde unzählige neue Videos hochgeladen werden. Es wird vermutet, das sich wahrscheinlich schon einige hundert Millionen Videos im Netz befinden.

Der große Vorteil der häufig nur wenige Minuten langen Lernvideos ist, dass man sie jederzeit mit der Pausentaste stoppen kann. Dadurch kann das gesehene und gerade erlernte Wissen auf dem eigenen PC sofort angewendet und in die Praxis übernommen werden. Im Anschluss danach schaut man das Tutorial bis zur nächsten selbst gewählten Pause weiter an. Diese Vorgehensweise lässt sich beliebig oft wiederholen. Und wenn beim ersten Mal etwas nicht richtig verstanden wurde, kann man es sich einfach nochmal ansehen.

Die Wirksamkeit von Lern-Videos lässt sich darauf zurückführen, dass beim Ansehen eines Videos mehrere Sinne parallel zueinander angesprochen werden. Dabei handelt es sich um die visuelle Wahrnehmung durch die Augen (sehen), die auditive Wahrnehmung durch die Ohren (hören), die taktile Wahrnehmung mit der Haut (fühlen, tasten, Tastatureingabe), die olfaktorische Wahrnehmung mit der Nase (riechen), und die gustatorische Wahrnehmung mit der Zunge (schmecken). Wobei die zwei letztgenannten Sinne dabei in diesem Zusammenhang nicht zum Einsatz kommen, sie wurden nur der Vollständigkeit halber erwähnt.

Die Sinneswahrnehmung wird dabei vom Gehirn erfasst und gesteuert. Im sensorischen Bereich werden auditive, visuelle und sensitive Reize angesprochen und gefordert. Das geschieht beim Hören (auditiv) und Sehen (visuell) eines Video am Computer und durch benutzen von Maus und Tastatur (sensitiv). Im kognitiven Bereich wird die Konzentrationsfähigkeit durch Verstehen, Begreifen und logisches Denken gefordert. Im motorischen Bereich geht es um alles was mit Bewegung zu tun hat. So wird vornehmlich die Feinmotorik beim Bewegen der Maus und Tastatur angesprochen. Im emotionalen Bereich werden Erinnerungen und Gefühle nach Außen getragen. In diesem Konsens wäre es vielleicht das Glücksgefühl, etwas dazugelernt und richtig gemacht zu haben.

Diese Kompetenzen werden durch die Sinneswahrnehmung nicht nur gefordert, sondern auch gefördert. So werden durch fleißiges benutzen der Sinnesorgane diese auch trainiert und dadurch kontinuierlich gesteigert. Es ist die Neugier, die den Grundstein für jede Weiterentwicklung vorgibt.

nach oben